Create a new account.
Please enter your email and password.

Cancel

Or sign-in with Facebook or Google+
​Gänsekeule mit Rotkohlsalat

NDR.de, Rainer Sass (siehe Quelle)
Zutaten für die Gänsekeulen (für 4 Personen):
Den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Gänsekeulen am Gelenk teilen und grobes Fett abschneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Keulen von allen Seiten anbraten. 
​Ein Backblech großzügig mit Kräutern, Ingwerscheiben, Knoblauch und Orangenschale belegen, dann Wasser und Olivenöl angießen. Die Gänsekeulen salzen und pfeffern und auf das Kräuterbeet legen. Die Keulen für eine Stunde und 15 Minuten in den Backofen schieben. Nach 45 Minuten die Temperatur auf 160 Grad reduzieren. Während der Garzeit die Keulen einmal wenden und immer wieder etwas Wasser und Olivenöl nachgießen, damit ausreichend Sud vorhanden ist. Nach der Garzeit die Keulen mit Honig einpinseln und anschließend unter dem Grill kurz bräunen. Den Sud durch ein Sieb gießen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
​Zutaten für den Rotkohlsalat:
  • 1 kleiner (700-800g) Rotkohl
  • 1 geriebener Apfel
  • 2 EL Zucker
  • 1/4 l Orangensaft
  • 1 EL Honig
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Orangen
  • Olivenöl
  • Salz
​Den Rotkohl mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden. Apfel und Ingwer reiben und zum Kohl geben. Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Sobald der Zucker sich bräunlich färbt Orangensaft und Honig hinzufügen. Den Sud fünf Minuten köcheln lassen, dann zum Rotkohl geben. Den Kohl zehn Minuten kräftig durchkneten und etwas salzen. Gegebenenfalls noch etwas Olivenöl hinzufügen. Die Orangen bis zum Fruchtfleisch schälen, dann die Filets herausschneiden. Die Orangenfilets zum Rotkohl geben und alles mindestens eine Stunde durchziehen lassen. 
  
​Die Gänsekeulen auf Teller geben und mit dem Sud begießen. Dazu den Rotkohl und Kartoffelstampf servieren.

​   
Das  TV-Video  zeigt noch einmal wie's geht.

Und das nachfolgende Video zeigt, wie die Gänsekeule in das Rezeptbuch gelangt.
​Quelle:  NDR.de, Kochen, Rainer Sass
Und hier der Link zum Rezept

Please activate your account.
We have sent a confirmation email to the following email address: (change email)
If you have not received an email please verify if the email is correct or resend the confirmation Email.